0

Mario Spiele, die es nie gab

Geschrieben von Arno am Mittwoch, 17. März 2010 in Nintendo

Leider haben nicht alle Mario Spiele den Weg auf Nintendo Konsolen geschafft:



Super Mario's: Wacky Worlds:


Anfang der 90er arbeitete Nintendo mit Phillips an einem Zusatz CD-Laufwerk für das SNES. Nach dem aber Segas Mega CD scheiterte, brach Nintendo die Entwickelung ab. Als ausgleich durfte Phillips einige Spiele mit Nintendo Charakteren für die eigene Konsole CD-I entwickeln. Neben den grottigen Zelda Titeln (siehe AVGN), wurde auch an einem Nachfolger für Super Mario World gearbeitet: Super Mario´s: Wacky Worlds. Spielerisch glich es dem Vorbild, wobei die Grafik dank des üppigen CD Speichers besser war. Nintendo war aber nicht wirklich begeistert und so nahm man die schlechten Verkaufszahlen des CD-I´s zum Anlass, die Entwicklung abzubrechen. Als Ausgleich erschien dann das Puzzlespiel "Hotel Mario".


Es existiert eine Spielbare Alpha Version des Titels, die im Internet gefunden werden kann.  



Super Mario 64 2:


Nach der Veröffentlichung von Mario 64, versprach uns Shigeru Miyamoto einen Nachfolger auf Basis der Mario 64 Technik, in dem auch die Elemente enthalten sein sollten, die er aus Zeitgründen nicht mehr in Mario 64 umsetzen konnte. Später sollte der Titel dann zum Start des 64DD erscheinen und die Verkäufe für das Zusatzlaufwerk ankurbeln. Irgendwann wurde aber allen klar, dass Super Mario 64 2 wohl nicht mehr auf dem N64 erscheinen wird. Viel ist nicht bekannt, außer das wohl ein Demo Level mit Multiplayer Part existiert. Miyamoto erzählte auch in Interviews immer wieder stolz, dass es möglich ist Luigi und Mario gleichzeitig im Spiel zu steuern. 



Super Mario 128:




Bereits 1997 erwähnte Miyamoto eher scherzhaft den Namen "Super Mario 128" als möglichen Titel für einen Mario 64 Nachfolger. Im Jahr 2000 präsentierte Nintendo dann die erste Tech-Demo mit dem Namen "Super Mario 128". Hier konnte man viele Elemente sehen, die später in Gamecube Titeln wiederzufinden waren: Geomorphing: Verändern der Landschaft = Super Mario Sunshine, Cel Shading Grafik = Zelda Wind Waker, 128 einzeln berechnete Marios = Pikmin. Nach dem Super Mario Sunshine erschienen war, gab es wieder Gerüchte um einen möglichen Nachfolger namens Super Mario 128, zumal Miyamoto immer wieder behauptete das Mario 128 und Sunshine nichts miteinander zu tun haben. Weitere Tech-Demos mit dem Namen Super Mario 128 zeigten dann auch das "Sphere-walking", laufen auf einer runden Oberfläche, das in Super Mario Galaxy groß zum Einsatz kam.



Super Mario FX:



Nintendo arbeitete an einem Mario Spiel für das SNES, dass durch den Super FX Chip das erste 3D Mario Jump 'n' Run werden sollte. Es stellte sich aber nach fünf Jahren erfolgloser Entwicklung heraus, dass die Super FX Chips nicht ausreichend Leistung boten. Später wurde das Projekt auf das Nintendo 64 übertragen und zu Super Mario 64 weiter entwickelt.

0 Trackbacks

Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Antwort


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Copyright © 2016 Retroverse Blog Theme based on Laptop Geek. Impressum