0

Ein Star Wars Beat 'em up?

Geschrieben von Arno am Mittwoch, 27. Januar 2010 in Playstation

Es mag auf dem ersten Blick etwas ungewöhnlich sein, aber es handelt sich hierbei wirklich um ein offiziell lizensiertes Star Wars Game.



Star Wars: Masters of Teräs Käsi. Erschien 1997 für Playstation, auch in Europa.


Die Story ist schnell erklärt: Kurz nach der ersten Zerstörung des Todessterns (ende von Episode 4), beauftragt der Imperator eine Auftragsmörderin namens Arden Lyn, mit der Liquidierung der Schlüsselpersonen der Rebellen Allianz. Das besodere: Arden Lyn beherrscht Teräs Käsi, eine uralte Kampfkunst.


starwars


Spielerisch leidet das Spiel an einem zu hohen Schwierigkeitsgrad und einer miserablen Steuerung. Um überhaupt erfolgreich sein zu können, muss man sich erstmal hart die versteckten Charakter freispielen.


An Charaktern stehen neben bekannten Gesichtern wie Luke und Chewbacca auch welche aus dem "erweiterten Universum" zur verfügung (alles was außerhalb der Filme z.B. in Büchern existiert), wie Mara Jade, Lukes spätere Ehefrau.



Trotz all dieser "features" bleibt es ein schlechtes Spiel das nicht umsonst zu den schlechtesten Star Wars spielen aller Zeiten gehört.



Übringens: Der Name Teräs Käsi leitet sich von dem Wort teräskäsi ab, das ursprünglich aus der finno-ugrischen Sprachfamilie stammt und so viel wie Stahlhand bedeutet.

0 Trackbacks

Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Antwort


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Copyright © 2017 Retroverse Blog Theme based on Laptop Geek. Impressum